Dienstag, 22. Dezember 2015

New fuckin´York City



Hi loves, 

while I am writing this post, I am currently sitting in a plane on my way to Punta Cana, in the Dominican Republic. I am sooo excited for this trip. It is my first time in the Caribean and I can´t wait to discover everything J We (my boyfriend and I) are staying there for ten days, which should be enough time to enjoy everything and explore the island a bit. Our hotel will be the Bavaro Princess All Suites Resort, Spa & Casino.

But today I want to tell you about our trip to New York City. It was a very spontaneous and short trip, as we had less than 48 hours there, but I can tell you, it was so worth it!
I will do two seperated post, otherwise it will be too long, I guess haha!

So this post will be about our first day in New York City.
We had to stay up very early in the morning, because our flight from Fort Myers to JFK Airport, NYC was already at 6:30am. We had perfect weather, sunny and without clouds, so we could already see the Skyline of Manhattan from our plane. The view was absolutely amazing and I got really excited when I first saw it.

As soon as we arrived, we took the subway to Manhattan. First we visited the Brooklyn Bridge where we had an amazing view over whole Manhattan. After that we visited the State of Liberty (unfortunately because of lack of time, we just saw it from the shore and didn´t take the ferry, but I would definitely recommend to do that) and the Financial District with the Charging Bull, the New York Stock Exchange and the Wallstreet. From there we went directly to Ground Zero and the One World Observatory. It was one of the highlights of our trip. I really had mixed feelings about Ground Zero, but they made such a great memorial. I had goosebumbs when I saw it. The One World Observatory is such a stunning building! As you can see in my pictures, we had an absolutely amazing view over whole Manhattan and the $32 dollar entry is completely worth it!

The next tourist attraction we visited was the Grand Central Station, 5th Avenue and, of course, the big Christmas Tree at the Rockefeller Center with the iceskating area. It was so lovely to see all the Christmas decorations!! Actually, we wanted to see the Top of the Rock during sunset and then stay until it´s dark to see the Skyline, but unfortunately the first tickets we got were at 8pm. So we decided to go the Times Square first and then back for the Top of the Rock.

At Times Square, we ate in the „Bubba Gump“ restaurant which you might know from the movie „Forrest Gump“. It was located directly at Times Square which was perfect.

Our first day ended with watching the stunning skyline of Manhattan from Top of the Rock. It was so beautiful and unbelievable to see everything and I had goosebumbs again. I just couldn´t believe that I am in one of the most amazing cities in the whole world! I know so many places from movies so I was such a great feeling to finally see everything by myself! I couldn´t be happier!

During our first day I wore a thick grey turtleneck sweater (which I, by the way, just ordered for NYC as I didn´t had a single warm pullover with me in warm Florida), ripped white trousers, my beloved Adidas Stan Smith, my leather jacket and a warm cape which I also used as scarf. To this I combined my sunglasses from Aldo and some jewelry.
I was so glad to wear a turtleneck sweater in which I could snuggle in, as NYC was sunny, but still very cold! Maybe it felt even colder to me, because I am still used to the warm, sunny weather in Florida!

We spent our first (and also last, haha) night in the One Boutique Hotel in Queens. It had a great view to Manhattan and was also very close to public transportation. I can definitely recommend to stay in this hotel!
So this was pretty much our first day in NYC! I hope you guys enjoy reading and if you have any questions, just let me know and I will try to answer them J

Have a great week,


xoxo Lena


------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo meine Lieben,

während ich diesen Post verfasse, sitze ich schon im Flieger nach Punta Cana, in der Dominikanischen Republik. Ich bin schon total aufgeregt auf diesen Trip. Es ist das erste Mal, dass ich in der Karibik bin und ich kann es kaum erwarten, alles zu entdecken. J Wir (mein Freund und ich) werden dort für zehn Tage bleiben, was genug Zeit sein sollte, um alles genießen zu können und auch die Insel ein wenig zu entdecken. Unser Hotel wird das Bavara Princess All Suites Resort, Spa & Casino sein.

Aber heute möchte ich euch erstmal von unserem Trip nach New York City erzählen. Es war total spontan und auch sehr kurz, da wir weniger als 48 Stunden dort hatten, aber ich kann es sagen, es hat sich sowas von gelohnt!
Ich werde zwei seperate Posts darüber machen, da sie sonst zu lange werden, haha!

Dieser Post wird also über unseren ersten Tag in New York City gehen.
Wir mussten leider schon wirklich sehr früh aufstehen, da unser Flug von Fort Myers zum JFK-Airport, NYC, schon um 6:30 morgens ging. Wir hatten aber perfektes Wetter, sonning und keine Wolken, daher konnten wir schon von Weitem die Skyline von Manhattan von unserem Flugzeug aus sehen. Die Aussicht war wirklich unglaublich und ich wurde echt richtig aufgeregt, wo ich sie das erste Mal gesehen habe!

Sobald wir gelandet waren, haben wir die Subway nach Manhatten genommen. Als allererstes sind wir auf die Brooklyn Bridge, von wo aus wir eine tolle Aussicht auf ganz Manhatten hatten. Danach haben wir die Freiheitsstatue besichtigt (leider konnten wir aus Zeitgründen nicht die Fähre nehmen, was ich aber definitiv empfehlen würde, und konnten sie nur vom Ufer aus sehen), das Financial District mit dem Charging Bull, der New York Stock Exchange und der Wallstreet. Von dort aus sind wir direkt zum Ground Zero und dem One World Observatory. Das war definitiv eines der Highlights unseres Trips. Ich hatte wirklich gemischte Gefühle als wir dorthin kamen, aber dort haben sie echt ein bemerkenswertes Denkmal errichtet. Ich hatte echt Gänsehaut, als ich es gesehen habe. Das One World Observatory ist auch ein wahnsinnig beeindruckendes Gebäude! Wie ihr auf meinen Bildern sehen könnt, hatten wir eine absolut beeindruckende Aussicht auf ganz Manhattan und die $32 Dollar Eintritt dafür haben sich definitiv gelohnt!

Die nächste Touristenattraktion, die wir uns angeschaut haben, war die Grand Central Station, 5th Avenue und natürlich der große Weihnachtsbaum am Rockefeller Center mit der Schlittschuhlaufbahn. Es war total süß die ganzen Weihnachtsdekorationen zu sehen! Eigentlich wollten wir dann Top of the Rock während des Sonnenuntergangs sehen und dort bleiben bis es dunkel ist, um die Skyline zu sehen, aber leider waren die ersten Tickets, die wir dafür bekommen haben, um 20 Uhr. Also haben wir uns entschlossen, erstmal zum Times Square zu gehen und danach wieder zurück zu Top of the Rock.

Am Times Square haben wir im „Bubba Gump“ gegessen, was ihr vielleicht aus dem Film „Forrest Gump“ kennt. Es befindet sich direkt am Times Square, war also genau perfekt.

Unser erstes Tag hat damit geendet, dass wir noch auf Top of the Rock gefahren sind und dort die unglaubliche Aussicht auf die Skyline von Manhattan genossen haben. Es war einfach wunderschön und atemberaubend; ich hatte echt mal wieder Gänsehaut und konnte es einfach nicht glauben, endlich in NYC zu sein, einer der unglaublichsten Städte der Welt!! Ich kenne einfach so viele Orte schon aus Filmen, es war einfach so ein tolles Gefühl, endlich alles zu sehen! Ich hätte echt nicht glücklicher sein können!

Am ersten Tag trug ich einen dicken grauen Turtleneck Sweater (welchen ich übrigens extra für NYC gekauft hatte, da ich keinen einzigen dicken Pullover in Florida dabei hatte), meine weiße ripped Jeans, meine geliebten Adidas Stan Smith, eine Lederjacke und ein warmes Cape, welches ich auch als Schal genutzt habe. Dazu kombiniert habe ich meine Sonnenbrille von Aldo und Schmuck.
Ich war wirklich so froh einen Turtelneck Sweater zu tragen, in den ich mich reinkuscheln konnte, da es zwar sonning, aber trotzdem richtig kalt in NYC war. Wahrscheinlich hat es sich für mich nur noch dreimal kälter angefühlt, da ich das Sommerwetter aus Florida gewöhnt bin!

Unsere erste (und letzte) Nacht haben wir im One Boutique Hotel in Queens verbracht. Das Hotel hatte eine tolle Aussicht auf Manhatten und war auch sehr nah zu den öffentlichen Verkehrsmitteln. Auch ansonsten kann ich das Hotel vom Preis-Leistungs-Verhältnis wirklich sehr empfehlen!
Das also im Großen und Ganzen unser erster Tag in NYC! Ich hoffe, euch gefällt mein Post und wenn ihr Fragen habt, nur zu! Ich werde versuchen, alle zu beantworten!

Habt eine tolle Woche!


Xoxo, Lena

























































I was wearing:
WHITE RIPPED JEANS: Glamorous by Asos (similar here)
SHOES: Adidas Stan Smith (shop here)
TURTLENECK SWEATER: Lord&Taylor
LEATHER JACKET: Zara (old, similar here)
CAPE/SCARF: Pieces (shop here)
SUNGLASSES: Aldo (similar here)
BAG: Mango (similar shop here)

Kommentare:

  1. Toller Post!
    Ich liebe diese laute, riesige Stadt einfach <3
    Jedes mal aufs neue gibt es so viel zu entdecken :D
    Genieße die Zeit in der DomRep!

    Liebst,
    Vicky

    http://fashiondiiary.wordpress.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Vicky! :) NYC ist einfach echt eine hammer Stadt! Dir einen guten Rutsch, lg Lena :)

      Löschen
  2. Lucky you are ! Take the most of this trip !

    xx

    http://wall-of-style.blogspot.fr

    AntwortenLöschen